Trauercafé

Einladen wollen wir alle, die den Verlust eines lieben Menschen zu beklagen haben und sich mit anderen im Gespräch darüber austauschen wollen. Die Gespräche finden in einem geschützten und doch auch lockeren Rahmen unseres Gemeindezentrums statt. Sie sollen allen, die das Gespräch und einen Ort für Ihre Trauer suchen, offen stehen.

Anders als unsere Gesprächskreise über Verlust und Trauer wird das Trauercafé nicht professionell begleitet. Lassen Sie sich herzlich einladen!

Ihre Klaus und Susanne Rosorius, Margret Krolzig

Termine 2019

Jeweils am 4. Donnerstag im Monat, von 15-16 Uhr.
Am 24.01., 28.02., 28.03., 25.04., 23.05., 27.06., 29.08.; 26.09., 24.10., 28.11.
Im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Geisbruchstraße 20

 

Trauerseminar

Die Gezeiten – Ebbe und Flut – symbolisieren das Auf und Ab. So erleben sich auch viele Menschen in ihrer Trauer.

Im Auf und Ab liegt auch etwas Tröstliches und Hoffnungsvolles, denn einer Zeit der Ebbe folgt eine Zeit der Flut, wie Nacht und Tag sich ablösen.

Beides hat wichtige Bedeutung in unserem Leben. Sie werden dadurch zu Geh-Zeiten. Gleichzeitig fordert das Wort Geh-zeiten uns auf, durch die Zeiten zu gehen, denn wir sind der Trauer nicht einfach ausgeliefert. Wir können selbst etwas tun, um von der Nacht in den Tag zu kommen.

Trauer ist eine Zeit des Lebens und es hilft uns in unserer Trauer, wenn wir sie annehmen; sie gehört zu unserem Leben dazu.

Was erwartet Sie?

Menschen, die wie Sie Trauererfahrungen kennen, ein geschützter Rahmen, in dem Sie von Ihrer Trauer erzählen dürfen, Ermutigung und Begleitung, um neues Vertrauen ins Leben zu finden.

Die Termine und der Ort

07.02.; 21.02.; 07.03.;

21.03. und 04.04.

jeweils 17.30 bis 19.30 Uhr

Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Geisbruchstrasse 20

 

Wer begleitet Sie?

Klaus Rosorius

Pfarrer und Trauerbegleiter

Geisbruchstraße 22

47475 Kamp-Lintfort

Tel: 02842 – 8830

und

Susanne Rosorius

Pfarrerin

Geisbruchstraße 22

47475 Kamp-Lintfort

Tel: 02842 – 928603