Andachten, Gedanken und Ideen in Zeiten von Corona

Liebe Besucher,
wir versuchen in den nächsten Tagen und Wochen hier Beiträge einzustellen, die Ihnen hlefen möchten den Mut und die Zuversicht nicht zu verlieren. Wir haben als Kirchengemeinde den Auftrag angenommen, Gottes Evangelium weiterzugeben. Das wollen wir in diesen Tagen auf eine Weise, wie wir es bisher nicht getan haben. Daher sehen sie uns nach, wenn wir keine perfekten “Produkte” ins Netz stellen.

Unsere Absicht ist es, den Menschen hier in Lintfort und überall, wo sie unsere Seite öffnen, eine einfache geistliche Begleitung zu schenken.

Andachten, Videos

Andacht zum 29. März 2020: https://www.youtube.com/watch?v=g44KHQCZ6Zw&feature=youtu.be

Mutmachgeschichte aus dem “Corona-Alltag”: https://www.youtube.com/watch?v=DKkrky40zlE

Kalli und Corona: https://youtu.be/S_1GHAETY64

Zuhause Gottesdienst feiern

Obwohl zur Zeit keine Gottesdienste stattfinden, wird überall auf der Welt weiter gebetet und gesungen. Gott ist nah und hört zu.

Wir möchten Ihnen ein paar Anregungen geben, wie Sie im Familienkreis mit wenig Vorbereitung einen gemeinsamen Gottesdienst gestalten können.

Was man braucht: Mindestens eine Person. Eine Kerze. Eine Bibel. Das reicht schon.

Ein kleiner Tipp: es fällt leichter, wenn man sich einen festen Zeitpunkt setzt. Zum Beispiel am Sonntagmorgen um zehn oder elf Uhr. Die Glocken unserer Kirchen läuten jeden Sonntag. Da weiß man: andere tun jetzt dasselbe wie wir, an verschiedenen Orten zur selben Zeit. Wir bleiben Teil einer Gemeinschaft – das, was uns verbindet, ist größer als das, was wir sehen.

Es hilft, wenn vorher geklärt wird, wer was vorliest. Das sorgt für einen Fluss im Ablauf und vermeidet unnötige Pausen.

Falls Sie Anregungen brauchen: die Bibeltexte, die jeweils am Sonntag dran sind, findet man leicht unter www.daskirchenjahr.de. Oder hinten im Gesangbuch.

Hier bieten wir Ihnen einen Ablauf mit Gestaltungsvorschlägen an:

Gottesdienst Zuhause – Ablauf

Miteinander über ein Bibelwort ins Gespräch zu kommen

Nehmen Sie sich ein bisschen Zeit nach dem Gottesdienst. Widerstehen Sie der Versuchung, sofort zur Tagesordnung überzugehen. Atmen Sie ein und aus. Vielleicht ist es eine gute Gelegenheit, weiter über das zu sprechen, was Sie bewegt.

Übrigens: Falls nach dem Gespräch über den Bibeltext eine Frage offen geblieben ist, können Sie diese gerne per Mail oder Telefon ihrer Pfarrerin oder ihrem Pfarrer stellen.

Gottesdienst im Netz

Ab Sonntag, 22. März 2020 können Sie an jeden Sonntag einen Gottesdienst aus einer Gemeinde der Evangelischen Kirche im Rheinland mitfeiern. Sie sind dabei mit all denjenigen verbunden, die ebenfalls vor dem Bildschirm, Handy oder Tablet sitzen.

Den Anfang macht am jetzigen Sonntag ein Videostream aus Wesseling bei Köln. Dieser beginnt um 11 Uhr live auf www.ekir.de.

Bereits ab 10.45 Uhr wird der Stream online sein, so dass man über die Kommentarfunktion Gebete posten kann. Nach dem Gottesdienst steht Pfarrer Rüdiger Penczek noch im Chat für Gespräche bereit.

„Gott begleitet Sie auch durch diese Tage“, ist – nicht nur in diesen Tagen – die feste Zuversicht von Präses Manfred Rekowski.